Telefon

Beratung und Hilfe +49(0)391 243 58753

Paket

Ab 150€ Versandkostenfrei (DE)

thumbsup

Schnell, zuverlässig, kompetent

Im Warenkorb: einkaufswagen_icon
0.00 €

PANTONE© - Mythos vs. Realität

Wer sich im Textildruck professionalisiert, wird früher oder später mit dem Thema „Farbvorgabe nach Kundenwunsch“ konfrontiert. Nicht selten orientieren sich diese Wünsche am PANTONE© „Standard“. Mit unserem Mischsystem ist das Anmischen kinderleicht
Siebdrucker, die sich noch in der Wachstums- und Lernphase befinden, bereiten solche Farbwünsche zunächst leichte bis mittlere Kopfschmerzen. Das Mischen per Auge ist nämlich mit etwas Erfahrung und ganz viel Fingerspitzengefühl verbunden.
 
Siebdruck PANTONE PLAST PF Mixing System - Original Farbtöne anmischen
Siebdruck: Grundfarben des PANTONE-Farbtons abwiegen
Siebdruckfarbe für Textildruck nach Kundenwunsch anmischen
Siebdruck: Mit einem Spachtel die enzelnen Farben gründlich vermischen
Abgleichen der angerüherten PANTONE-Siebdruckfarbe mit dem PANTONE-Fächer
Getrocknete Siebdruckfarbe mit dem PANTONE-Wunschfarbton vergleichen

Der Erfolgsschlüssel zum genauen und zeitsparenden Umsetzen der Vorgaben ist unser PLAST PF Mischsystem in Kombination mit einem „Solid Coated“ PANTONE©-Fächer. Mithilfe des beiliegenden Rezeptbuches sowie des Kalkulators lassen sich in sekundenschnelle die einzelnen Komponenten und deren Mengen für über 1.000 PANTONE©-Farben grammgenau ablesen. Man erhält also ohne großen Aufwand einen Farbton, der dem Original sehr nah kommt.

„Sehr nah kommt“? Richtig. Denn an diesem Punkt trifft Realität auf Mythos.

Keine Zauberei, aber auch keine Garantie.

PANTONE© ist so ziemlich das beliebteste Kommunikationssystem unter Designern, Grafikern und Druckern, wenn es um Farbabstimmungen geht. Auch wenn es von vielen daher als ein Standard betrachtet wird, so muss man den Auftraggeber ausdrücklich darauf hinweisen, dass auch dieses System Grenzen hat. Erwartet der Kunde auf seinen T-Shirts nämlich einen identischen Farbton analog zum PANTONE©-Fächer, sind Diskussionen vorprogrammiert.

Es handelt sich bei PANTONE©-Fächern um Druckerzeugnisse, die natürlicherweise Toleranzen unterliegen. Das fängt an bei unvermeidbaren Schwankungen der einzelnen Rohstoffchargen, geht über optische Aufheller im Papier der Fächer hin zu lichtempfindlichen Farben, die sich durch Lichteinwirkung im Laufe der Zeit verändern. Zudem werden Fächer benutzt. Abrieb und Verschmutzungen verändern ebenfalls die Farbwirkung.

Auch bei den angegebenen Rezepten müssen immer Abweichungen im Druck bedacht werden, sogar, und vielleicht besonders dann, wenn ein Farbton mehrmals angemischt wird. Identische Ergebnisse können in solchen Fällen nur erzielt werden, wenn von Basisfarben, Bedruckstoff und Schichtdicke alles exakt beibehalten wird.

Das PANTONE©-System vereinfacht also die Kommunikation mit dem Kunden. Allerdings bietet der Fächer keine farbverbindliche Vorgabe. Die gedruckte Farbe auf einem Textil wird nie zu 100 % dem kleinen Farbfeld des PANTONE©-Papierfächers entsprechen.

Zurück
Beitrag vom: 16.07.2020, 11:21
Λ