Telefon

Beratung und Hilfe +49(0)391 243 58753

Paket

Ab 150€ Versandkostenfrei (DE)

thumbsup

Schnell, zuverlässig, kompetent

Im Warenkorb: einkaufswagen_icon
0.00 €
SIEBDRUCK SELBER MACHEN
1. Grafik / Filmerstellung
2. Sieb wählen und vorbereiten
3. Beschichtung / Trocknung
4. Siebbelichtung
5. Sieb-Entwicklung
6. Drucken / Rakeln
7. Fixierung
8. Siebdruckrahmen reinigen
9. Entschichtung
Probleme + Lösungen
Foto-Halbtonraster
Siebdrucktransfer / Transferdruck

7. Fixierung

Nach dem Drucken muss die Siebdruckfarbe auf dem T-Shirt / Beutel / Hoodie noch "fixiert" werden. Bei wasserbasierten Farben und Plastisolfarben erfolgt die Fixierung mittels Hitze. Das heißt, dass die Farbe durch Hitzeeinwirkung mit dem Textilgewebe verkettet wird. Dieser Vorgang ist wichtig, um die Textilien dauerhaft bei 60°C waschbeständig zu machen. Im DIY-Bereich können dafür Heißluftpistolen, Bügeleisen oder Bügelpressen eingesetzt werden. Mutige nutzen sogar Muttis Backofen. Im professionellen Bereich kommen vor allem Flashtrockner, Transferpressen und Trockentunnel zum Einsatz.

 

hitzefixierung von wasserbasierter Farbe

 

Wasserbasierte Farben wie TEXPRINT-AQ, AQUAPLAST-DIY oder DEKAPRINT können im Gegensatz zu den Plastisolfarben sowohl mit direkter Hitze als auch mit indirekter Hitze fixiert werden.

Indirekte Hitzequellen sind Heißluftpistolen oder Flashtrockner. Diese strahlen Hitze ab und berühren die Textilien nicht direkt. Indirekte Hitzequellen können demnach sowohl dann eingesetzt werden, wenn die Farbe noch feucht ist als auch dann, wenn die Farbe bereits trocken ist.

Direkte Hitzequellen sind Transferpressen, Bügeleisen oder Bügelpressen. Diese werden dann eingesetzt, wenn die Farbe auf dem Stoff bereits trocken ist. Dazu können die Drucke z.B. vorher an der Luft trocknen. In der Praxis ist es oft so, dass man zunächst nur druckt und die Drucke anschließend direkt zum trocknen legt/hängt. Im nächsten Arbeitsschritt werden dann alle Drucke mit Hitze fixiert. 

Egal welche der oben genannten Methoden man verwendet, sollte die Fixierung bei wasserbasierten Farbe für etwa 1,5 - 3 Minuten erfolgen. Es gilt, je höher der Farbauftrag, desto länger sollte die Fixierung erfolgen. Gerade bei deckenden Drucken auf schwarz sollte etwas länger fixiert werden.

Um wasserbasierte Farben bis zu 60°C waschbeständig zu machen, sollte die Hitzefixierung konstant und bei mindestens 150°C erfolgen. Etwas höher darf die Temperatur auch sein.

Gerade am Anfang empfehlen wir, unbedingt eigen Waschtests durchzuführen. So bekommt man sehr schnell ein Gefühl für die korrekte Fixierung.

 

Plastisolfarben trocknen grundsätzlich nicht an der Luft. Bevor sie mit Hitze in Kontakt kommen, sie sind auf dem Stoff immer leicht feucht. Die Drucke mit Plastisolfarbe sollten also möglichst mit indirekter Hitze fixiert werden, da man die Farbe sonst verschmieren würde. Das heißt, dass die Farbe keinen direkten Kontakt zu der Hitzequelle haben darf. Hier kommen also Flashtrockner oder Heißluftpistolen zum Einsatz. Um die Textilien so zu fixieren, dass sie dauerhaft waschbeständig sind, sollte Plastisolfarbe etwa 45-90 Sekunden lang bei 160C hitzefixiert werden. Wenn eine Heißluftpistole zur Fixierung eingesezt werden soll, dann sollte etwas großzügiger fixiert werden, da die Fixierung mit einer Heißluftpistole nie so flächendeckend stattfindet, wie mit einem Flashtrockner.

 

Wer noch mehr Praxis-Infos zum Thema Fixierung haben will, der kann sich hier in unser Video-Tutorial reinklicken.

Hitzefixierung im Siebdruck mit Flashtrockner, Transferpresse & Co.

Wir erklären, wie man wasserbasierte Siebdruckfarbe und Plastisolfarbe korrekt hitzefixiert. Dazu betrachten wir neben semi-professionellen und professionelle Lösungen wie Transferpresse und Flashtrockner (Flashdryer) auch die DIY-Variante mit Bügeleisen und Heißluftpistole zur richtigen Fixierung.

Wasserbasierte Siebdruckfarbe mit Transferpresse fixieren

Hier erklären wir, wie man wasserbasierte Siebdruckfarben mit einer Transferpresse so fixiert, dass die Drucke dauerhaft waschecht werden und auf dem T-Shirt bleiben, ohne auszubleichen.
Λ