Telefon

Beratung und Hilfe +49(0)391 243 58753

Paket

Ab 150€ Versandkostenfrei (DE)

thumbsup

Schnell, zuverlässig, kompetent

Im Warenkorb: einkaufswagen_icon
0.00 €
SIEBDRUCK SELBER MACHEN
1. Grafik / Filmerstellung
2. Sieb wählen und vorbereiten
3. Beschichtung / Trocknung
4. Siebbelichtung
5. Sieb-Entwicklung
6. Drucken / Rakeln
7. Fixierung
8. Siebdruckrahmen reinigen
9. Entschichtung
Probleme + Lösungen
Foto-Halbtonraster
Siebdrucktransfer / Transferdruck

4. Siebbelichtung

Der getrocknete Rahmen kann nun belichtet werden. Dazu ist ein Raum nötig, in dem man Fremdlichtquellen und Tageslicht ausschließen kann. Erlaubt ist nur der Einsatz von UV-neutralem Gelblicht. Dieses gefilterte Speziallicht belichtet die Siebe nicht vorzeitig und ermöglicht dennoch ein bequemes Arbeiten bei angemessener Beleuchtung.
Für die Belichtung kann man Halogenbelichter oder im Semi-Pro-Bereich UV-Belichtungseinheiten nutzen. Der Einsatz von UV-Lampen bietet den Vorteil, dass die Belichtungszeit z. T. verkürzt wird und eine sehr gute Durchhärtung der Emulsion erreicht werden kann. Halogenbelichter werden aber aufgrund der leichten Handhabung von Einsteigern eher genutzt und führen ebenfalls zu sehr guten Siebschablonen.

 

erklärung siebdruck land

 

Bevor es an die Belichtung geht, sollte ausgelotet werden, wo der Druck später auf dem T-Shirt / Beutel landen soll. So kann man sich das spätere Endergebnis besser vorstellen. Demnach muss der Belichtungsfilm dann vor der Belichtung an passender Stelle mit Tesafilm auf dem Siebdruckrahmen befestigt werden. Wenn es ein Brustaufdruck oder eher ein Nackendruck werden soll, dann muss der Belichtungsfilm also entsprechend weit oben oder unten auf dem Siebdruckrahmen positioniert werden.

 

screen printing tutorial

 

Um möglichst detailliert zu belichten, sollte die Belichtung auf einem schwach reflektierenden Untergrund erfolgen. Im Idealfall schneidet man sich aus schwarzem Schaumstoff ein sog. Kopierkissen zurecht oder man nimmt ein Stück zugeschnittenes Styropor zur Hilfe und bedeckt es mit einer schwarze Belichtungsunterlage.

 

siebdruck anleitung selber bauen

 

Der richtige Abstand der Belichtungseinheit zum Sieb ergibt sich aus der Diagonale des Siebdruckrahmens. Bei einer Rahmendiagonale von 50cm beträgt der Abstand zur Belichtungslampe also etwa 50cm. Der bedruckte Belichtungsfilm wird spiegelverkehrt und mit der bedruckten Seite nach unten auf den Rahmen gelegt und je nach Vorhaben positioniert.

 

gelblicht fotoemulsion belichtung

 

Um unnötige Unterstrahlung zu verhindern und eine möglichst scharfkantige und perfekte Siebschablone zu erstellen, muss der Belichtungsfilm mit dem Motiv möglichst nah an das beschichtete Siebgewebe gepresst werden. Dazu drückt von unten das Kopierkissen und von oben eine möglichst schwere Glasscheibe. Hier bitte eine saubere und nicht zerkratzte Glasscheibe aus einem Bilderrahmen oder direkt vom Glaser verwenden. Ideal wäre 8mm Weißglas. Ist der Belichtungsplatz eingerichtet und die Belichtungseinheit zentrisch über dem Rahmen fixiert, dann geht es auch schon fast an die Belichtung. Bevor gleich die Belichtungseinheit in Betrieb genommer werden kann, muss nur noch die Belichtungszeit geklärt werden.

 

belichtungseinheit siebdruck emulsion

 

Die Dauer der Belichtung ist stark abhängig von den folgenden Faktoren: Art der eingesetzten Fotoemulsion, Schichtdicke, Art der Belichtungseinheit und Gewebefarbe. Daher gibt es keine pauschale Faustregel für die Belichtungszeit. Bei der Verwendung unserer beliebten FLX SCREEN Fotoemulsion auf weißem Siebgewebe, bei einer 2:1 Beschichtung, kann man die Belichtungszeit aber grob auf 4 Minuten eingrenzen, wenn unsere Standard-Belichtungseinheit verwendet wird. Bei zweikomponentigen DiazoHIGH-RESOLUTION Fotoemulsion sind es etwa 12 - 14 Minuten. Zur Ermittlung der idealen Belichtungszeit empfiehlt sich auf Dauer ein sog. Stufenbelichtungstest (siehe unten), wie er auch in analogen Fotolaboren üblich ist. Dieser gibt am Anfang Orientierung und macht die Dauer zukünftiger Belichtungen gut kalkulierbar.

 

halogenstrahler siebdruck fotoemulsion belichten uv

 

Nach der Belichtung kann die Glasscheibe und der Belichtungsfilm vom Rahmen entfernt werden. Bei den meisten Fotoemulsionen hebt sich das Motiv schon jetzt optisch ab. Bei Diazo-Kopierschichten wie der HIGH RESOLUTION oder SERICOP SUPREME verfärbt sich die belichtete Emulsionsschicht sogar deutlich.

 

Wer noch mehr über die Belichtung perfekter Siebschablonen lernen will, der sollte diese Video-Tutorial nicht verpassen. Jetzt direkt reinklicken!

Anleitung zum perfekten Belichten von Fotoemulsion

 

Praxis-Tipp für Fortgeschrittene und ambitionierte Einsteiger

So einfach funktioniert ein Streifenbelichtungstest: Ein etwa A3 großes Stück Pappe wird flach auf die Druckseite des beschichteten und getrockneten Rahmens ("Außenseite") gelegt. Die Belichtungseinheit wird nun so über Rahmen und Pappe montiert, dass sie zentrisch zum Sieb ausgerichtet ist. Nach Einschalten der Belichtungseinheit zieht man das Stück Pappe dann alle 20 Sekunden für einen Zentimerter zur Seite und zählen mit oder macht sich eine Markierung auf dem Sieb. Nach 8 Minuten kann die Stufenbelichtung beendet werden. Nun wird das Testsieb mit einem mittelharten Wasserstrahl ausgespült. Die unterbelichteten Streifen werden sich beim Ausspülen sehr leicht auswaschen lassen. Übrig bleiben die belichteten, durchgehärteten Streifen. Wenn man den Startpunkt des Tests auf dem Sieb markiert hat und Sie sich an die Zentimeterschritte gehalten hat, dann kann mit Hilfe eines Lineals ermittelt werden, welche Belichtungszeit für das Druckvorhaben geeignet ist. Ein Streifentest klingt zunächst aufwändig. Verglichen mit der Zeit, die bei Fehlversuchen verschwendet wird, lohnt sich diese Zeitinvestition aber in jedem Fall.

Λ